KINDER MACHEN KURZFILM! 2006-2015

2015

gefällt es Leonie in Die Geschichte vom (...) gar nicht, dass ihr Opa ins Heim muss. Sie hat eine zündende Idee und bereitet ihm heimlich ein Lager in ihrem Kleiderschrank. Spätestens als der Opa ein heilloses Durcheinander veranstaltet, wird klar: so geht es nicht länger weiter ... Hier mehr über den Film, der in Prenzlau gedreht wurde.

2015

findet Tom in Eine ungewöhnliche Freundschaft ältere Menschen öde und chattet lieber mit Susi, mit der er über alles quatschen kann. Nun will er sie gerne mal persönlich kennenlernen und verabredet sich mit ihr. Bei ihrer ersten Begegnung erlebt er eine echte Überraschung, die seine Welt auf den Kopf stellt ... Hier mehr über den Film, der in Schwedt gedreht wurde.

2014

hat Luisa in Die weiße Nacht am Tod ihres Opas zu knabbern. Eines Nachts träumt sie sich in eine eigentlich bunte Welt mit Clowns – wenn nicht Herr Wolke alle Farben weggespült hätte. Mit Clown Ferdinand macht Luisa sich auf Weg, um die Welt wieder bunt werden zu lassen. Hier mehr über den Film, der in Prenzlau gedreht wurde.

2014

sehen drei Freunde in Vier Kinder, ein Wort verbotenerweise Horrorfilme und plötzlich erscheint ihnen die ganze Stadt gruselig, denn alle Menschen sind verschwunden. Sie machen sich auf die Suche und finden alle eingesperrt im Schulsekretariat. Der Entführer will aber kein Geld ... Hier mehr über den Film, der in Schwedt gedreht wurde.

2013

fühlt sich Protagonist Flo in Unfaires Leben ganz schön ungerecht behandelt. Vor allem in seiner Familie scheint er wirklich an allem schuld zu sein. Flo beschließt abzuhauen, ob das wohl so eine gute Entscheidung ist? Hier mehr über den Film, der in Berlin gedreht wurde.

2013

treffen vier Kinder in Geklaute Freunde auf einen sehr seltsamen Fotografen. Mir nichts dir nichts lässt er sie in seine Kamera verschwinden und die vier landen in einer schrägen Welt mit Popcorn und Freunde-Pinwand. Ob sie wohl den Ausgang finden? Hier mehr über den Film, der in Schwedt gedreht wurde.

2012

beobachtet der Protagonist Paul in Gewinner, wie eine Räuberbande
Fahrräder klaut, die für sein Kinderheim bestimmt sind. Das macht ihn so wütend, dass er sich mit seinen Freunden den Verbrechern mutig in den Weg stellt. Hier mehr über den Film, der in Schwedt/Oder gedreht wurde.

2012

verhindert eine Clique in Rebellen, dass ihr Spielplatz Luxusappartements weichen muss. Dafür entführen sie gemeinsam den Sohn des verantwortlichen Politikers. Bei genauer Betrachtung ist der aber gar nicht so schlimm wie sein Vater! Mehr zum Projekt erfährt man hier

2011

wurde ein echtes Stadtmärchen verfilmt: In Die magischen Boxhandschuhe wird ein Junge von einer Räuberbande bedroht. Da schenkt ihm die Putzfrau der Schule geheimnisvolle Boxhandschuhe, die ihn unbesiegbar machen - aber nur, wenn er sie zur Verteidigung einsetzt! Mehr dazu hier

2010

stand die Tomatendose Todo im Mittelpunkt der Dreharbeiten. Sie geht unfreiwillig auf eine lange Reise und besteht dabei so manches Abenteuer. Sie wird in einen Fluss gekickt, fast von einem Krokodil gefressen und hat Recycling-Albträume. Doch die Rettung naht ... Mehr dazu hier

2009

wollte das Gespenst Tayler Durch die dicke dumme Wand. Trotz ihrer Sehschwäche und anderer Hindernisse besteht sie eine schwierige Prüfungsaufgabe und gewinnt dabei nicht nur an Selbstbewusstsein, sondern auch neue Freunde. Mehr dazu hier

2008

hieß die Gewinnergeschichte des Schreibwettbewerbs Dimension X. Der gleichnamige Film spielte in der fernen Zukunft - und hauptsächlich in einem Raumschiff! Mehr dazu hier.

2007

setzte unser Team mit Spitzenflieger zum Höhenflug an: 27 Kinder drehten gemeinsam den Film über einen Jungen, der gerne fliegen und seinen mobbenden Mitschülern entkommen möchte. Mehr dazu hier.

2006

startete das Projekt seine erste Runde. Damals noch unter dem Titel "Selber machen" und unter Beteiligung von fünf Berliner Grundschulklassen wurde der Film Gesprächige Zimmerpflanzen realisiert.