Die Gewinnergeschichten stehen fest!

So viele tolle Geschichten sind dieses Jahr wieder bei uns eingetrudelt! Den Kindern aus Schwedt und Prenzlau ist eine ganze Menge zum Thema "Ich sehe was, was du nicht siehst" eingefallen und die Jurys hatten viel Diskussionsstoff. Am Ende von zwei langen Sitzungen standen die Entscheidungen fest:

Unser herzlicher Glückwunsch geht an Natalie Aldana aus der Schwedter Bertolt Brecht Grundschule, Klasse 5a mit ihrer Geschichte "Roxy und die Elfe" und an Theres Bürstenbinder aus der Prenzlauer Pestalozzi-Grundschule für "Das geheimnisvolle Kleid". Wir freuen uns auf die Drehbuchworkshops und die Arbeit mit diesen tollen, fantasievollen Geschichten.

 

In beiden Städten gab es außerdem noch zweite und dritte Plätze zu vergeben. In Schwedt geht der zweite Platz an "Der geheimnisvolle Spiegel" von Rosalie Stahlkopf aus der Erich Kästner Grundschule Klasse 5a. Den dritten Platz belegt "Mia und ihr inneres Kind" von Pia Elain Hinz aus der Evangelischen Grundschule. Eine lobende Erwähnung geht an "Ein ganz verrückter Tag" von Thorben Kröplin aus der Erich Kästner Grundschule, Klasse 5b.

In Prenzlau ist der Zweitplatzierte Benett Schneider aus der Aktiven Naturschule mit "Max und die merkwürdigen Schatten" und den dritten Platz erringt Carline Eggebrecht, ebenfalls aus der Aktiven Naturschule mit "Lizzys Welt".

 

Wir danken allen Kindern für ihre rege Teilnahme und die schönen Geschichten.

Start der neuen Projektrunde!

 

Mit den ersten Schulbesuchen in Prenzlau und Schwedt sind wir erfolgreich in den Schreibwettbewerb und somit in die erste Phase unserer diesjährigen Projektrunde gestartet. Zum Thema „Ich sehe was, was du nicht siehst“ sind die Kinder aus allen teilnehmenden Grundschulen aufgerufen, erste Ideen für ihre filmischen Geschichten zu entwickeln. Mit den zweiten Schulbesuchen Anfang Mai, der „Kreativen Schreibstunde“, erhalten die Kinder ein Feedback zu ihren ersten Entwürfen und basteln gemeinsam an den Ideen weiter bis sie Ende Mai ihre fertigen Geschichten einreichen. Aus den eingesandten Geschichten wählt eine Fachjury eine Gewinnergeschichte pro Stadt aus, die dann in den folgenden Workshops weiter bearbeitet wird. Wir sind gespannt!

Willkommen im Freundeskreis von KINDER MACHEN KURZFILM!

Kinder machen Kurzfilm! soll wachsen und größer werden. Helfen Sie uns dabei und werden Sie Mitglied in unserem Freundeskreis.

 

Gemeinsam mit vielen Kindern wollen wir auch in den nächsten Jahren tolle Filme produzieren und unseren Beitrag zu einer blühenden kulturellen Bildungslandschaft leisten - kompetent, mit viel Spaß und immer nah dran.

Weitere Infos finden Sie hier!

 

Dankbar nehmen wir auch weiterhin Spenden entgegen.

Spendenkonto:

Bewegliche Ziele e.V.

Postbank Berlin

BLZ 10010010

Ktnr. 94023101

IBAN: DE02 1001 0010 0094 0231 01

BIC: PBNKDEFF

 

Wir stellen Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. 

 

Kinder machen Kurzfilm! bei den 39. Grenzland-Filmtagen in Selb

 

Vom 31. März bis zum 3. April finden die 39. Grenzland-Filmtage in Selb statt. Spiel-, Dokumentar- und Kurzfilme für Kinder, Jugendliche und Erwachsene widmen sich "Grenzthemen". Kinder machen Kurzfilm! ist im Wettbewerb mit dem Schwedter Film VIER KINDER, EIN WORT (2014) vertreten!

39. Grenzland-Filmtage Selb
VIER KINDER, EIN WORT (D 2014)

31. März, ab 9.30 Uhr im Kinocenter Selb

Eintritt 3 Euro. Weitere Informationen: http://www.grenzlandfilmtage-selb.de/de/index.html

Wir freuen uns auf die Filmtage und hoffen auf zahlreiche Gäste!

 

Kinder machen Kurzfilm! 2015

 

Ein fulminantes Projektjahr liegt hinter uns. "Jung und Alt" war das Thema, fast 300 Kinder in Schwedt und Prenzlau waren am Schreibwettbewerb beteiligt und stolze 160 Kurzfilmideen sind bei uns eingetroffen. In langen hitzigen Jurysitzungen haben wir zwei Gewinnergeschichten ausgewählt, mit denen es zunächst in die Drehbuchworkshops ging. Gemeinsam mit den Kindern haben wir die Ideen weiterentwickelt und die fertigen Drehbücher nach den Sommerferien in den Schulen vorgestellt. Die Spannung stieg und in den Herbstferien hieß es dann endlich "Kamera ab...!". Harte Arbeit, die aber auch eine Menge Spaß macht. Und nicht zu vergessen: unser Projekt „Lieblingsplätze!? – Die Stadtentdecker", das wir im September gemeinsam mit der Brandenburgischen Architektenkammer und der Klasse 6a der Bertolt-Brecht-Grundschule in Schwedt durchgeführt haben. Im Dezember war es dann endlich soweit: Die großen Premieren in Schwedt und Prenzlau. Bis auf den letzten Platz besetzte Kinos, stolze kleine und große Filmemacher, Konfettikanonen und natürlich ein paar wunderbare Filmperlen! Viel zu schnell geht so ein Projektjahr vorbei. Aber ein bisschen Hollywood wird für immer in Schwedt und Prenzlau bleiben...!

 

Unser Dank geht an Schwedt, an Prenzlau und an alle Beteiligten, ihr seid großartig!

 

Premieren 2015 in Schwedt und Prenzlau

  

Am Wochenende des 5. und 6. Dezember 2015 ist es nun endlich soweit: Die beiden diesjährigen „Kinder machen Kurzfilm!“ Produktionen, die Making-ofs und die Kurzdokus über die Drehbuchworkshops werden über die Leinwand flimmern und ihre großen Kinopremieren in Schwedt und Prenzlau feiern! Für die Schwedter Premiere gibt es sogar noch ein kleines Special, hier werden auch die Kurzfilme des Projekts „Lieblingsplätze!? – Die Stadtentdecker“ ihre Kinopremiere feiern, das wir im September gemeinsam mit der Brandenburgischen Architektenkammer in Schwedt durchgeführt haben. Im Anschluss stoßen wir im Foyer mit allen Beteiligten auf den erfolgreichen Verlauf von Kinder machen Kurzfilm! 2015 in der Uckermark an. Recht herzlich möchten wir Sie zu den Premieren und anschließend in das Kinofoyer einladen:

Premiere Schwedt
5. Dezember, 15 Uhr im FilmforUM Schwedt, Handelsstraße 23, 16303 Schwedt/Oder
Premiere Prenzlau
6. Dezember, 14 Uhr, Union Filmtheater, Kleine Friedrichstraße 21, 17291 Prenzlau

Gezeigt werden: „Eine ungewöhnliche Freundschaft“ aus Schwedt und „Die Geschichte vom Opa, der (für kurze Zeit) im Kleiderschrank wohnte“ aus Prenzlau. Jeweils mit Making-of und den Kurzdokus über die Drehbuchworkshops. 
Schwedt-Special: Kurzfilme des Projekts „Lieblingsplätze!? – Die Stadtentdecker“

Der Eintritt ist frei. Anmeldungen an info@kindermachenkurzfilm.de. Wir freuen uns auf die Premieren und hoffen auf zahlreiche Gäste!

 

Preview EINE UNGEWÖHNLICHE FREUNDSCHAFT

 

Die Dreharbeiten sind gerade erst beendet und schon nähern wir uns dem ersten Kinder machen Kurzfilm-Kinohighlight: der Berliner Preview unserer diesjährigen Produktion aus Schwedt! EINE UNGEWÖHNLICHE FREUNDSCHAFT wird am Sonntag erstmalig auf der Kinoleinwand zu sehen sein, und zwar im Rahmen der Preisverleihung von KUKI, dem Internationalen Kinder- und Jugendkurzfilmfestival.


Preview EINE UNGEWÖHNLICHE FREUNDSCHAFT
15. November, 14 Uhr im Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstr. 1-5, 10407 Berlin


Weitere Informationen zum Programm unter: http://www.interfilm.de/?id=2263


Abschlusspräsentation „Lieblingsplätze!? – Die Stadtentdecker“

  

Gemeinsam mit der Brandenburgischen Architektenkammer haben wir im September das Projekt „Lieblingsplätze!? – Die Stadtentdecker" mit den Schülerinnen und Schülern der Klasse 6a an der Bertolt-Brecht-Grundschule in Schwedt durchgeführt. Unterstützt durch die Lehrerin, die projektbegleitende Architektin und das Filmteam entdeckten die Kinder in Stadtspaziergängen ihre Umgebung und entwickelten daraufhin Filmideen zu vier ausgewählten Orten in Schwedt. Die Projektergebnisse werden nun erstmals öffentlich präsentiert und der Stadtverwaltung, den Beteiligten und der Öffentlichkeit in Schwedt vorgestellt:

Am Montag, den 9. November 2015, 16:00 Uhr
im THEATER Stolperdraht e.V., Berliner Straße 52 in 16303 Schwedt/Oder

Wir freuen uns auf die Abschlusspräsentation und hoffen auf zahlreiche Gäste!

Weitere Informationen zum Projekt: www.kindermachenkurzfilm.de/kooperationen/

 

Dreharbeiten in Schwedt und Prenzlau beendet!

Es ist geschafft, nach zwei aufregenden Wochen sind die Dreharbeiten in Schwedt und Prenzlau erfolgreich beendet und beide Filme sind nun im Schnitt. DANKE an alle – an das kleine und das große Filmteam, an alle Förderer, Sponsoren und Unterstützer und das große Engagement! Die Tage bis zu den Premieren sind gezählt. Wir starten mit einer Preview des Schwedter Films am 15. November bei KUKI und am Wochenende des 5. und 6. Dezember ist es dann endlich soweit: Beide Kurzfilme und die Making-ofs werden über die Leinwand flimmern und ihre großen Kinopremieren in Schwedt und Prenzlau feiern!

Preview EINE UNGEWÖHNLICHE FREUNDSCHAFT (Schwedter Film)

15. November, 14 Uhr im Filmtheater am Friedrichshain, Bötzowstr. 1-5, 10407 Berlin
Premiere Schwedt

5. Dezember, 15 Uhr im FilmforUM Schwedt, Handelsstraße 23, 16303 Schwedt/Oder
Premiere Prenzlau

6. Dezember, 14 Uhr, Union Filmtheater, Kleine Friedrichstraße 21, 17291 Prenzlau

 

Wir freuen uns auf die Premieren und hoffen auf zahlreiche Gäste!

 

Die dritten Schulbesuche

 

Nicht mehr lang und es geht in den großen KmK-Dreh! Vorher aber müssen die beiden Drehbücher noch von den Kindern abgesegnet und in die letzte Fassung gebracht werden - genau das passiert gerade bei unseren dritten Schulbesuchen in Schwedt und Prenzlau. Und nicht zu vergessen: der Spaß bei unseren berühmten Abspannaufnahmen mit allen beteiligten Klassen!

 

Kinder machen Kurzfilm! bei der 3. Langen Nacht der Filmfestivals

 

Am Samstag, dem 29. August findet ab 15 Uhr die 3. LANGE NACHT DER FILMFESTIVALS im Kino ZUKUNFT am Ostkreuz statt. Mit mehr als 100 Filmen, Bands, DJs und Kulinarischem. Kinder machen Kurzfilm! ist im KUKI-Programm mit dem Schwedter Film VIER KINDER, EIN WORT (2014) vertreten.

3. Lange Nacht der Filmfestivals
29. August 2015 ab 15 Uhr
Kino ZUKUNFT am Ostkreuz (Laskerstr. 5, 10245 Berlin-Friedrichshain)

VIER KINDER, EIN WORT (D 2014)
16 Uhr (im Filmblock KUKI – Kurze für Kids)

Eintritt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro. Weitere Informationen: http://www.festiwelt-berlin.de/3-lange-nacht-der-filmfestivals/

Wir freuen uns auf die Lange Nacht der Filmfestivals und hoffen auf zahlreiche Gäste!

 

Drehbuchworkshops in Schwedt und Prenzlau

 

Ein neonfarbener Overall, ein schwarzes Netzhemd, eine alte Fellweste von der Oma oder eine ganze Batterie roter Trainingsklamotten vom Leichtathletikverein... das sind nur einige von besonderen Dingen aus den Kleiderschränken der Teilnehmer am diesjährigen Drehbuchworkshop im Prenzlau. Leonie Bergemann, die Gewinnerin des Schreibwettbewerbs, hat in Sachen Kleiderschrank aber auf jeden Fall den Vogel abgeschossen. Zumindest in ihrer Fantasie: Im Kleiderschrank in ihrer Geschichte wohnt für kurze Zeit ihr Opa!

Aber nicht nur in Prenzlau, auch in Schwert sind wir mit einer großartigen Gewinnergeschichte in den Drehbuchworkshop gegangen und haben gemeinsam mit den Kindern die Ideen weiterentwickelt. In szenischen Übungen, Schreibspielen und Diskussionsrunden galt es die Geschichten genau zu untersuchen und in Szenarien zu gliedern. Die Kinder erfanden Dialoge, kreierten Räume und machten sich Gedanken zum Start und zum Ende der Drehbücher, aus denen auch in diesem Jahr wieder zwei besondere Kurzfilme werden sollen.

 

Gewinnergeschichten des Schreibwettbewerbs stehen fest!

 

Die Gewinnergeschichten des Schreibwettbewerbs der diesjährigen "Kinder machen Kurzfilm!"-Runde stehen fest! Insgesamt 162 Kurzfilmideen zum Jahresthema „Jung und Alt" erreichten uns aus allen teilnehmenden Grundschulen in Schwedt und Prenzlau. Unter allen Einreichungen hat eine unabhängige Jury nun je ein Siegergeschichte ermittelt:

In Schwedt gewann die Geschichte „Eine ungewöhnliche Freundschaft“ von Jonathan Eichhorn aus der Grundschule Am Waldrand. Hier geht es um Tom, der Erwachsene und vor allem ältere Menschen langweilig und öde findet. Er chattet lieber mit Susi, die wie er Musicals mag und mit der er über alles quatschen kann. Nun will er sie gerne mal persönlich kennen lernen und verabredet sich mit ihr. Bei ihrer ersten Begegnung erlebt er eine echte Überraschung, die seine Welt auf den Kopf stellt.

In Prenzlau wurde „Die Geschichte vom Opa, der (für kurze Zeit) im Kleiderschrank lebte“ von Leonie Bergemann aus der J.H. Pestalozzi Grundschule zur Siegergeschichte gekürt. Der alte Großvater kann nicht mehr von der Familie gepflegt werden und kommt ins Heim. Leonie, die Enkelin und Heldin der Geschichte, findet das aber total doof und holt den Opa wieder nach Hause. Doch wohin mit ihm? Heimlich bereitet sie dem Opa ein Lager in ihrem Kleiderschrank, doch Nach und nach stellt sich heraus, dass die Idee wohl doch nicht so gut war. Spätestens als es dem Opa immer schlechter geht, er aus lauter Langeweile ihre Sachen anprobiert und ein heilloses Durcheinander veranstaltet, wird klar: so geht das nicht weiter. Gibt es vielleicht eine andere und bessere Lösung?

 

UNFAIRES LEBEN bei der Langen Filmnacht Hohenschönhausen!

 

Während wir bereits in den Vorbereitungen für unsere diesjährigen Drehbuchworkshops in Schwedt und Prenzlau stecken, freuen wir uns sehr, unseren Berliner Film UNFAIRES LEBEN von 2013 noch einmal auf der großen Leinwand zeigen zu können! Der Film, an dessen Entstehung auch Kinder aus Lichtenberg und Hohenschönhausen beteiligt waren, wird am 20. Juni im Rahmen der Langen Filmnacht Hohenschönhausen gezeigt. Zusammen mit weiteren Trick-, Kurz- und Dokumentarfilmen aus und über Hohenschönhausen, soll hier ein Einblick in die Geschichten aus der Vergangenheit bis in die Gegenwart des erst 30 Jahre alten Bezirk gegeben werden.

Lange Filmnacht Hohenschönhausen
20. Juni 2015 von 14-23.40 Uhr
Jugendfreizeiteinrichtung „Die Arche“ (Degner Str. 40, 13053 Berlin)

UNFAIRES LEBEN (D 2012)
14-14.50 Uhr (im Kinderblock)

Der Eintritt ist frei! Weitere Infos unter: http://langefilmnachthsh.blogspot.de/p/programm.html
Wir freuen uns auf die Lange Filmnacht und hoffen auf zahlreiche Gäste!

 

Schreibwettbewerb geht in die letzte Phase

 

„Jung und Alt" ist unser Thema in diesem Jahr und fast 300 Kinder in Schwedt und Prenzlau brüten gerade über ihren Ideen für unsere neuen Kurzfilme! Harte Arbeit, die aber auch eine Menge Spaß macht und mit unseren Geschichtenwürfeln manchmal ganz schön schräge Dinge entstehen lässt. Nun heisst es für alle teilnehmenden Kinder in Schwedt und Prenzlau ihren Geschichten den letzten Schliff zu verpassen und bei uns einzureichen. Wir sind gespannt welche beiden Geschichten das Rennen machen und im Herbst verfilmt werden!

 

Kinder machen Kurzfilm! zu Gast beim Filmfestival Sehsüchte

 

Während der Schreibwettbewerb für die diesjährige Projektrunde in Schwedt und Prenzlau bereits in vollem Gange ist, freuen wir uns sehr, beim Studentenfilmfestival Sehsüchte zu Gast zu sein! Am 25. April werden wir in einer Sonderveranstaltung der Sektion Kinderfilm einen Einblick in die Arbeit von Kinder machen Kurzfilm! geben und ausgewählte Produktionen der letzten Jahre zeigen.

Sehsüchte – 44. Internationales Studentenfilmfestival
Special: Kinder machen Kurzfilm!
Sa, 25. April 2015, 13-15 Uhr im fx.Kino I Studio Babelsberg

(August-Bebel-Strasse 26-53, 14482 Potsdam)

Gezeigt werden: REBELLEN (Berlin 2012), VIER KINDER, EIN WORT (Schwedt 2014) und DIE WEISSE NACHT (Prenzlau 2014) sowie jeweils das dazugehörige Making-of. Im Anschluss wird der Gewinnerfilm des Sehsüchte-Kinderfilmwettbewerbs prämiert und zu sehen sein.

Der Eintritt ist frei, Karten gibt es im fx.Kino oder am Ticketcounter in der Filmuniversität (Marlene-Dietrich-Allee 11, 14482 Potsdam).

 

Weitere Infos unter: http://2015.sehsuechte.de


GEWINNER am 28. und 29. März im Kino!

 

Am 28. und 29. März läuft der Schwedter Film GEWINNER von 2012 mit Making-of im Rahmen der Kinderfilmreihe zur Ausstellung „… und Action!“ der Deutschen Kinemathek. Im Anschluss läuft der Spielfilm DIE DICKE TILLA (DDR, 1982, Regie: Werner Bergmann).

Filmreihe „… und Action!“. Filme und Gespräche


Kurzfilm: GEWINNER und „Making-of“ (D 2012)


Kinofilm: DIE DICKE TILLA (DDR 1982)

 

Sa, 28. März 2015, 15.45 Uhr im Bundeplatz-Kino (www.bundesplatz-kino.de)


So, 29. März 2015, 16 Uhr im Kino Arsenal (www.kino-arsenal.de)



 

Wir erwarten einige der teilnehmenden Kinder aus Schwedt als Gäste und werden gemeinsam zwischen den beiden Filmblöcken zu einem Gespräch auf die Bühne treten. Karten können in den jeweiligen Kinos vorbestellt werden. Kinder mit dem Ausstellungs-ausweis „Film Director“ haben freien Eintritt. Den Ausweis erhalten die Kinder in der Kinematheks-Ausstellung „… und Action! Wie werden Film und Fernsehen gemacht“. 

Wir freuen uns auf die beiden Vorführungen und hoffen auf zahlreiche Gäste!

Die Vorbereitungen für die neue Runde laufen!

 

Auch 2015 soll "Kinder machen Kurzfilm!" wieder in Schwedt und Prenzlau stattfinden. Die Vorbereitungen dafür sind in vollem Gange und von März bis Mai steht wieder unser Schreibwettbewerb auf dem Programm. Wir freuen uns auch in diesem Jahr auf viele interessierte Kinder, schöne Unterrichtsstunden und spannende Geschichten zum Thema "Jung und Alt".